Newsletter

 

 

 

 


Up to date!

 

 

Vorsicht Plagiate im Umlauf!

Der ungesättigte Markt der dauerhaften Haarentfernung und der apparativen Kosmetik wird von unseriösen Unternehmen, die Produkte anderer kopieren, trotz weltweit gültigen Urheber-, Copyright- und Patentrechten, ausgenutzt. Selbst hier in Deutschland ist die Einfuhr solcher Plagiate enorm angestiegen. Da die Produkte in mehreren Einzelteilen den Baugruppen zugeordnet eingeführt werden, können die Zollbeamten trotz Feststellung von Urheberrechts- oder Patentrechtsverletzungen nicht einschreiten.

 

Viele Unternehmen plagieren Produkte und führen diese gezielt durch Nutzung der juristischen Schwachstellen in unserem Rechtssystems ein, jedoch ist der Verkauf dieser Produkte untersagt, da sie weder den Maschinenrichtlinien noch den Patentrecht entsprechen.
Ein enormer Nachteil dieser Plagiate ist die Qualität dieser Produkte.
Die Produkte weisen keine vergleichbare Qualität auf, meist sind dort nur günstige Bauteile verbaut, die nicht sicherheitstechnisch geprüft sind. Somit lassen sich Personen-, Brand- und Geräteschäden nicht vermeiden. Auch bleibt der Erfolg der Behandlungen mit diesen Produkten aus.

 

Auch patentierte Produkte und Technologien werden durch unseriöse Anbieter plagiert und in die EU eingeführt werden.

Die Plagiat-Industrie kennt keine Grenzen und kopiert weltweit Gerätet. Die Geräte sehen den Ursprungsgeräten meist sehr ähnlich, selbst die Behandlungsmenüs werden 1:1 kopiert. Jedoch werden meist die klassischen Bauteile reiner IPL Systeme eingebaut und die Mainboards so umprogrammiert, dass selbst Gleitbewegungen ermöglicht werden können. Bei diesen Systemen jeglicher Langzeiterfolg aus und es werden keine bzw. nur sehr geringe Resultate erzielt.

 

Wir haben der Plagiat-Industrie den Kampf angesagt.

Falls auch Sie auf Angebote solcher Unternehmen aufmerksam werden, freuen wir über jeden Hinweis!

 

Unsere Rechtsabteilung bedankt sich im Voraus bei Ihnen!

 

Ihr HairClean-Team